Als Autorin von sieben Büchern und zahlreichen Detektivhörspielen gebe ich seit einigen Jahren Kurse und Workshops für Menschen, die Lust am Schreiben haben.


Kurzgeschichten-Kurs an der VHS

Die Kurzgeschichte zwingt den Autor zu Klarheit und Genauigkeit und fordert ihn heraus, seine Idee auf wenigen Seiten zu vollenden. Für Menschen, die zunächst Arbeit und Familie bewältigen, bevor sie zum literarischen Schreiben kommen, kann sie das ideale Genre sein. Mit dem richtigen Impuls schreibt sich eine Kurzgeschichte sogar fast von allein.
Konkrete Schreibaufgaben ebnen den Weg, um Kurzgeschichten zu entwickeln. Mit den vorhandenen Texten können wir die Möglichkeiten und Techniken des Schreibens erkunden. die Schreibwerkstatt ist auch für Roman-Autoren geeignet, die sich um gut erzählte Kapitel bemühen.
Termine sind immer Montags von 18,45 - 21,00 Uhr in der Karolinenstraße in Hamburg.



Jedes Jahr gegen Ende der Sommerferien:

VHS-Sommeratelier: Hafengeschichten

Literarisches Schreiben zwischen Hafenmuseum und Kreuzfahrtterminal. Um den Hamburger Hafen ranken sich zahllose Geschichten und Schicksale: harte, körperliche Arbeit, die Hoffnung von Auswanderern, der Traum von der Weltreise, das große Geschäft, Geschichten von Armut und Reichtum, von Sehnsucht und Aufbruch. Am Hansahafen, wo das neue Hafenmuseum entsteht, treffen all diese Aspekte spannungsvoll aufeinander.
Und genau hier, im ehemaligen "Beamtenwohnhaus", werden die Teilnehmer zum Schreiben vor Ort eingeladen. Das Hafengelände wird zur Werkstatt für Geschichtensammler und Wortkünstler. Inspiration, Ideensuche und literarisches Schreiben finden im Wechsel zwischen Gruppengespräch und individueller Aktion statt.
Am Ende des Sommerateliers ist eine Präsentation der entstandenen Texte möglich.


Das diesjährige Sommeratelier ist vom 18. bis 21. August.
Informationen und Anmeldung hier:
https://www.vhs-hamburg.de/kurs/vhs-sommeratelier-im-hafen-hafengeschichten/263420


Kreatives Schreiben mit Jugendlichen

Jugendliche sind die einzigen Menschen, die gerade erst in die Gesellschaft hineingewachsen sind und sie daher so wahrnehmen, wie sie ist. Anders als bei älteren Erwachsenen ist ihre Sicht noch nicht oder erst kaum von ideologischen Filtern, Wunschdenken oder Verdrängung geprägt. Deshalb sind Texte von Jugendlichen ein ungeheurer Schatz, Botschaften, die uns mahnen und vor allem oft unglaublich berühren können. Viele dieser Geschichten sind geprägt von einer Sehnsucht nach Liebe und nach einer friedlicheren und gerechteren Welt.
Seit 2010 leite ich regelmäßig Werkstätten für Kreatives Schreiben und erlebe, wie die Jugendlichen selbst mit ihren Texten wachsen, an Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen gewinnen.
Viele Textergebnisse meiner Werkstätten kann man auf der Seite der Fantastischen Teens lesen.

Die meisten Schreibwerkstätten für Jugendliche fanden bisher an Schulen statt. Sie können entweder als wöchentlicher Kurs-Termin angeboten werden, oder, was meist effektiver ist, als einmalige Projekt-Woche für interessierte Schüler.
An folgenden Schulen und Orten habe ich zum Teil mehrfach Schreibwerkstätten mit Jugendlichen durchgeführt. (Auswahl)

Stadtteilschule Stellingen, Hamburg
Stadtteilschule Lurup, Hamburg
Goethe Schule, Harburg
Stadtbibliothek Buchholz
International School Frankfurt/Main
Eppendorfer Gymnasium, Hamburg





© Katrin Dorn, 2005